Radfahren in MV

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad.“
(Adam Opel, Deutscher Fahrrad- und Automobilhersteller)

Radfahren in der Stadt Details anzeigen

Mobil sein ohne Auto.

Radfahren in der Stadt

Mobil sein ohne Auto.

Wie recht Adam Opel doch hatte. Vereint das Fahrradfahren doch viele wichtige Themen unserer Zeit:

  • Fahrrad fahren tut Geist und Körper gut.
  • Fahrrad fahren ermöglicht ein Fortkommen ohne Schadstoffausstoß.
  • Mit dem Fahrrad kann man – zumindest in der Stadt – am Berufsverkehr einfach vorbei radeln und so Zeit sparen.
  • Mit dem Fahrrad kann ich Wege fahren, die mir mit dem Auto versperrt sind.
  • Mit dem Fahrrad finde ich immer einen Parkplatz.

LEKA MV möchte die Menschen in MV motivieren, das Fahrradfahren in den Alltag zu integrieren. Der Weg zur Arbeit, der Einkauf zwischendurch, die Kinder abholen – gerade für kurze Wege lohnt es sich aufzusatteln.

Zusammen mit dem ADFC MV sowie den Mobilitäts- und Klimaschutzmanagern vor Ort planen wir Kampagnen und Veranstaltungen. Diese wenden sich nicht nur an Arbeitnehmer, sondern sollen auch den Arbeitgebern in MV zeigen, dass es sich lohnt, in die Fahrradkultur ihrer Mitarbeiter zu investieren. Eine überdachte Fahrradabstellanlage, Reparaturmöglichkeiten sowie Dusch- oder Waschräume vor Ort erhöhen die Bereitschaft, das Auto auch mal zu Hause zu lassen.

Selbstverständlich unterstützen wir die Aktion STADTRADELN, die am 1. Mai 2017 wieder bundesweit startet und hoffen auf rege Teilnahme in Mecklenburg-Vorpommern.

Haben Sie eine konkrete Frage zum Thema? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Tel: +49 3831 457038

E-Mail: info@leka-mv.de

 

NICHT VERPASSEN!

kostenlose Schulung für Kommunen zum Energieeinspar-Contracting

Programm und Anmeldung (PDF, 0.27 MB)

TESTPILOTEN GESUCHT!

Welche Firma, Stadt oder Gemeinde im Land macht mit bei Lastenradtest?

Testpiloten gesucht

Neues Gesetz!

Hier erhalten Sie die Info-Broschüre zum Beteiligungsgesetz.

Wem gehört der Wind? (PDF, 0.59 MB)