Presse


Die Gestaltung der Energiewende ist eine große Herausforderung und zugleich große Chance für die Gesellschaft. Die Umsetzung ist jedoch deutschlandweit, insbesondere beim Ausbau der Windenergie, ins Stocken geraten. Ein neues Bürgertelefon gibt nun Antworten auf viele drängende Fragen. Die ganze Meldung hier.

Grüner, aus erneuerbarem Strom erzeugter Wasserstoff ist eine Schlüsseltechnologie der Energiewende. Der flexible Energieträger und -speicher ist in vielen Bereichen einsetzbar und kann zur Erreichung der Klimaziele beitragen.

Mit der am 10. Juni veröffentlichten nationalen Wasserstoffstrategie schafft die Bundessregierung einen Rahmen, um Innovationen und Investitionen in Wasserstofftechnologien zu fördern und Deutschland international zum Vorreiter bei grünem Wasserstoff zu machen.

Deutschland soll Wasserstoffland werden. Um dieses Ziel zu erreichen arbeiten heute eine Vielzahl von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in allen Teilen Deutschlands zusammen und setzen innovative nachhaltige Konzepte für Wasserstofftechnologien und -anwendungen um. Die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH) unterstützt die Nationale Wasserstoffstrategie und fördert im Auftrag der Bundesregierung mit dem HyLand-Programm gezielt Kommunen und Regionen in Deutschland.

Die Region Rügen-Stralsund wurde im November 2019 als HyStarter-Region ausgewählt. In den HyStarter-Regionen entwickeln die jeweiligen Projektpartner gemeinsam Ideen und Konzepte wie Wasserstoff-Anwendungen vor Ort zur Energie- und Verkehrswende und regionaler Wertschöpfung beitragen können. Dabei werden sie von einem Expertenkonsortium organisatorisch und inhaltlich begleitet.

Erfahren Sie mehr über den HyStarter Region Rügen-Stralsund auf https://www.hy-starter.de/region/ruegen-stralsund/

Die ganze Meldung hier.

Über 100 Interessierte aus Industrie und Forschung trafen sich am Donnerstag, 12.03.2020, im Stralsunder Rathaus, um sich über die Chancen und Herausforderungen der Anwendung von Wasserstoff in unserer Region zu informieren. Während der Fachvorträge wurde die Wichtigkeit der Sektorenkopplung deutlich.
Die ganze Meldung hier.

Im Auftrag des Energieministeriums hat die LEKA MV ein Ladeinfrastrukturkonzept für Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet. Damit erhalten alle Akteure im Land die Möglichkeit, die wesentlichen und regional spezifischen Anforderungen der Elektromobilität im Nordosten nachzuvollziehen. Die ganze Meldung hier.

Mit dem ersten Akteurstreffen startete gestern das Projekt HyStarter in Stralsund. Ziel dieses Projektes ist es, in der Region Rügen-Stralsund konkrete Wege aufzuzeigen, wie grüner Wasserstoff – also aus regenerativem Strom erzeugter Wasserstoff – in der Region erzeugt und nutzbar gemacht werden kann. Gemeinsam wollen sich Vorpommern-Rügen und Stralsund zu einer Wasserstoffregion entwickeln.
Die ganze Meldung hier.