Pressemeldungen

31.08.2021

5 Jahre – Voller Energie fürs Klima

Die Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH feiert Geburtstag

Die LEKA MV GmbH unterstützt und berät seit fünf Jahren erfolgreich Unternehmen, Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger zu Erneuerbaren Energien und Klimaschutz im Auftrag der Landesregierung. Ihren Geburtstag feiert sie mit einer geschmückten Website und einer Online-Broschüre. Die ganze Meldung finden Sie hier.

28.07.2021

Presseeinladung zur Verleihung des European Energy Award an die Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Am 6. August um 9.30 Uhr wird im Bürgerschaftssaal des Rathauses die Stadt Greifswald mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Sie ist damit die erste Stadt in Mecklenburg-Vorpommern mit diesem europäischen Gütezertifikat. Die Auszeichnung würdigt die Hansestadt für ihre besonders erfolgreichen Leistungen in der Umsetzung des Energie- und Klimaschutzes. Informationen zum Programm und zur Anmeldung  hier.

13.04.2021

Wie geplante Windenergieanlagen realitätsgetreu visualisieren?
Neuer Leitfaden gibt Empfehlungen

Bei der Planung von Windenergieanlagen spielen optische Auswirkungen eine zentrale Rolle. Sachgerechte Visualisierungen sind ein wichtiges Instrument, um im Genehmigungsverfahren mögliche Beeinträchtigungen von Anwohnenden, der Landschaft oder von Denkmälern möglichst objektiv einzuschätzen. Die Fachagentur Windenergie an Land (FA Wind), die Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern (LEKA MV) sowie das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) haben nun einen praxisorientierten Leitfaden erarbeitet, um eine verlässlichere Handhabung und Prüfung von 2-D-Visualisierungen von Windenergieanlagen zu ermöglichen. Die ganze Meldung hier.

24.03.2021

HyStarter-Region Rügen-Stralsund präsentiert Ergebnis-Studie

Visualisierung der Wasserstoffvision im Jahr 2030

Auf einer Online-Pressekonferenz präsentierte das Team der HyLand-Region Rügen-Stralsund am 24.03.2021 das Ergebnis seiner 15-monatigen Zusammenarbeit. Herausgekommen ist eine Studie, in der die Bedeutung und das Potenzial des Wasserstoffs für die Region untersucht wurde. Dabei spielten Aspekte wie Wärme- und Stromversorgung, Mobilität sowie Landwirtschaft und regionale Wertschöpfung eine wesentliche Rolle. Untersucht wurde auch, wo es potenzielle Erzeuger und Abnehmer von Wasserstoff gibt und welche Rahmenbedingungen dafür erfüllt werden müssen. Die ganze Meldung hier.

22.12.2020

HyStarter-Region Rügen-Stralsund präsentiert sich auf Wasserstoff-Vollversammlung des Bundes

Auf dem letzten Strategietreffen der HyStarter-Region Rügen-Stralsund Mitte Dezember wurde ein Handlungskonzept für den Aufbau einer regionalen Wasserstoffwirtschaft fertig gestellt. Über ein Jahr wurde daran intensiv mit Akteuren der Region Rügen-Stralsund gearbeitet. Insgesamt sechs solcher Strategietreffen gab es in dieser Zeit. Die Region wurde nun gefragt, ob sie ihre Ergebnisse auf der Wasserstoff-Generalversammlung vorstellt. „Weil wir im HyStarter-Prozess zeigen konnten, dass wir nicht nur über ein gutes Netzwerk und zahlreiche Ideen verfügen, sondern auch zeitnah in die Umsetzung gehen werden“, freut sich Gunnar Wobig, Geschäftsführer der Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern (LEKA MV). Die ganze Meldung hier.

01.10.2020

Wie geht das mit der Energie-Selbstversorgung? „Entdeckertour durch das Energieland MV“ zieht Bürgermeister nach Nordwestmecklenburg

Die Eigenversorgung mit Energie gewinnt auch in den Kommunen Mecklenburg-Vorpommerns immer mehr an Bedeutung. In Kalsow in nordwestmecklenburg trafen sich kommunale Vertreter zu einem fachlichen Austausch unterm Windrad. Die ganze Meldung hier.

24.06.2020

Bürgerservice der LEKA geht an den Start – Antworten auf Ihre Fragen zur Energiewende in MV

Die Gestaltung der Energiewende ist eine große Herausforderung und zugleich große Chance für die Gesellschaft. Die Umsetzung ist jedoch deutschlandweit, insbesondere beim Ausbau der Windenergie, ins Stocken geraten. Ein neues Bürgertelefon gibt nun Antworten auf viele drängende Fragen. Die ganze Meldung hier.

10.06.2020

Bundesregierung stellt Nationale Wasserstoffstrategie vor:
Region Rügen-Stralsund als HyStarter aktiver Partner

Grüner, aus erneuerbarem Strom erzeugter Wasserstoff ist eine Schlüsseltechnologie der Energiewende. Der flexible Energieträger und -speicher ist in vielen Bereichen einsetzbar und kann zur Erreichung der Klimaziele beitragen.

Mit der am 10. Juni veröffentlichten nationalen Wasserstoffstrategie schafft die Bundessregierung einen Rahmen, um Innovationen und Investitionen in Wasserstofftechnologien zu fördern und Deutschland international zum Vorreiter bei grünem Wasserstoff zu machen.

Deutschland soll Wasserstoffland werden. Um dieses Ziel zu erreichen arbeiten heute eine Vielzahl von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in allen Teilen Deutschlands zusammen und setzen innovative nachhaltige Konzepte für Wasserstofftechnologien und -anwendungen um. Die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH) unterstützt die Nationale Wasserstoffstrategie und fördert im Auftrag der Bundesregierung mit dem HyLand-Programm gezielt Kommunen und Regionen in Deutschland.

Die Region Rügen-Stralsund wurde im November 2019 als HyStarter-Region ausgewählt. In den HyStarter-Regionen entwickeln die jeweiligen Projektpartner gemeinsam Ideen und Konzepte wie Wasserstoff-Anwendungen vor Ort zur Energie- und Verkehrswende und regionaler Wertschöpfung beitragen können. Dabei werden sie von einem Expertenkonsortium organisatorisch und inhaltlich begleitet.

Erfahren Sie mehr über den HyStarter Region Rügen-Stralsund auf https://www.hy-starter.de/region/ruegen-stralsund/

Die ganze Meldung hier.

13.03.2020

Wasserstoff als alternativer Energieträger in Vorpommern?

Über 100 Interessierte aus Industrie und Forschung trafen sich am Donnerstag, 12.03.2020, im Stralsunder Rathaus, um sich über die Chancen und Herausforderungen der Anwendung von Wasserstoff in unserer Region zu informieren. Während der Fachvorträge wurde die Wichtigkeit der Sektorenkopplung deutlich. Die ganze Meldung hier.

19.12.2019

Konzept für E-Mobilität-Ladeinfrastruktur in MV steht bereit

Im Auftrag des Energieministeriums hat die LEKA MV ein Ladeinfrastrukturkonzept für Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet. Damit erhalten alle Akteure im Land die Möglichkeit, die wesentlichen und regional spezifischen Anforderungen der Elektromobilität im Nordosten nachzuvollziehen. Die ganze Meldung hier.

19.12.2019

Zusammenarbeit in Wasserstoffregion startet

Mit dem ersten Akteurstreffen startete gestern das Projekt HyStarter in Stralsund. Ziel dieses Projektes ist es, in der Region Rügen-Stralsund konkrete Wege aufzuzeigen, wie grüner Wasserstoff – also aus regenerativem Strom erzeugter Wasserstoff – in der Region erzeugt und nutzbar gemacht werden kann. Gemeinsam wollen sich Vorpommern-Rügen und Stralsund zu einer Wasserstoffregion entwickeln. Die ganze Meldung hier.

Pressekontakte


Sandra Borchert
Pressesprecherin LEKA MV
Sandra Borchert
Standort Stralsund
Telefon: +49 3831 457038
Kerstin Kopp

Ansprechpartnerin Presse Kampage „MVeffizient“
Kerstin Kopp
Standort Schwerin
Telefon: +49 385 3031-641
E-Mail: 

Carla Weisse

Ansprechpartnerin Kampagne „Zukunftsdialog Energiewende“
Kommunikationsmanagerin Zukunftsdialog Energiewende
Standort Schwerin
Telefon: +49 385 3031-645
E-Mail: